PP-ELT: Zeltinger Mittelmole erneut angefahren

Trier (ots) - Am 17.12.2017 gegen 09:40 Uhr wurde an der Zeltinger Schleusenkammer erneut die Mittelmole angefahren. Ein mit 2300 Tonnen Weizen beladenes Gütermotorschiff stieß aufgrund der hochwasserbedingten Strömung bei der Einfahrt mit dem Bug gegen die Mittelmole. Am Gütermotorschiff wurde der Bug erkennbar eingebeult. An der Mole selbst entstanden lediglich leichte Betonabplatzungen. Bereits am 13.12.2017 wurde die Mittelmole der Zeltinger Schleuse durch einen Schubverband angefahren.

Rückfragen bitte an:
Wasserschutzpolizeistation Trier
Tel: 06519 38190

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei
Telefon: 06131-65-8023
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/bereitschaftspolizei

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik