POL-PPWP: Familienangehörige erschweren Unfallaufnahme

Kaiserslautern (ots) - Zwei Leichtverletzte, etwa 18.000 Euro Blechschaden und uneinsichtige Familienangehörige, das ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstagabend in der Entersweiler Straße.

Weil ein 37-jähriger Autofahrer beim Linksabbiegen von der Donnersbergstraße in die Entersweiler Straße nicht den Vorrang eines entgegenkommenden 34-jährigen Fahrzeugführers beachtete, kam es gegen 20:30 Uhr zum Unfall. Im Kreuzungsbereich krachten die Fahrzeuge der beiden Männer zusammen, als der 34-Jährige mit seinem Wagen vom Kniebrech aus geradeaus in die Donnersbergstraße fuhr. Die unfallbeteiligten Autofahrer wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Männer. Familienangehörige des 37-Jährigen erschwerten der Polizei die Unfallaufnahme. Sie traten auf die viel befahrene Straße und mussten mehrfach von der Fahrbahn verwiesen werden. Insgesamt entstand durch den Unfall ein Gesamtschaden von etwa 18.000 Euro. Die beschädigten Wagen wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz