POL-PPMZ: Aufdringlicher „Teppichhändler“ – Neue Masche

Mainz-Altstadt (ots) - Freitag, 09.02.2018, 14:30 Uhr:

Ein 86-jähriger Mainzer meldete sich bei der Polizei und gab an, dass ihm jemand vor einigen Tagen telefonisch den Gewinn eines Wandteppichs angekündigt hat. Die vermeintliche Firma, die angeblich im Rahmen des 30-jährigen Firmenjubiläums kleine Wandteppiche verschenken wollte, kündigte an, dass vor der Übergabe der Sohn des Firmeninhabers kurz in der Wohnung nachsehen müsse, ob der Teppich auch passt. Glücklicherweise ließ der Senior den vermeintlichen Sohn am Freitag nicht in seine Wohnung, Breitenbacherstraße, auch dann nicht, als dieser sich immer dreister Zugang zur Wohnung verschaffen wollte. Der 86-Jährige meldete den Vorfall umgehend bei seiner zuständigen Polizeidienststelle. Den vermeintlichen Teppichhändler beschrieb er wie folgt: circa 1,80 Meter groß, zwischen 20 bis 40 Jahre alt, südländisches Aussehen, akkurat gekleidet.

Die Polizei bittet um Hinweise: 06131 - 65 4110

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz