POL-PPRP: Gemeinsame Presseerklärung der Stadt Ludwigshafen und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz – Schwerpunktkontrollen „Berliner Platz“

Ludwigshafen (ots) - Im Zeitraum vom 01. bis 11.03.2018 hat die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 in Kooperation mit der Stadt Ludwigshafen verstärkte Kontrollen am Berliner Platz durchgeführt. Im Einzelnen waren Einsatzkräfte der Kriminalpolizei, des Gemeinsamen Sachgebiets Jugend, der Wasserschutzpolizei, der Bundespolizei, des Kommunalen Vollzugsdienstes und der Verkehrsüberwachung der Stadt Ludwigshafen im Einsatz und kontrollierten fast 1.000 Bürgerinnen und Bürger. Unter anderem wurden während der zusätzlichen Kontrollmaßnahme 20 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie 9 Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt. Auch wurden drei Personen aufgegriffen, welche per Haftbefehl gesucht wurden. Durch den Kommunalen Vollzugdienst wurden insgesamt 16 Ordnungsverstöße festgestellt und geahndet, während die Verkehrsüberwachung in 391 Fällen tätig werden musste. Die Stadt Ludwigshafen und die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 werden weiterhin ihre Maßnahmen auf hohem Niveau fortführen und die Sicherheit ihrer Bürgerinnen und Bürger gewährleisten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Katrin Brandau
Telefon: 0621-963-1033
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz