POL-PDKO: Bendorf – Pressebericht der Polizei Bendorf für das Wochenende 22.06.-24.06.2018

POL-PDKO: Bendorf - Pressebericht der Polizei Bendorf für das Wochenende 22.06.-24.06.2018

Bendorf (ots) - Verkehrsunfälle: Im Berichtszeitraum kam es zu 8 Verkehrsunfällen wobei es bei Blechschäden blieb. In drei Fällen entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich mitzuteilen. Bei einem dieser Unfälle wurde an einem geparkten Smart in de Weiser Straße, Höhe Hausnummer 52 in Bendorf der Spiegel abgefahren. Der Unfallzeitraum war der 23.06.2018 09:45- 11:45 Uhr. In einem weiteren Fall verunfallte eine Motorradfahrer am 22.06.2018, gegen 21:40 Uhr, auf der B 42 in Bendorf. Bei Eintreffen der Polizei entfernte sich der Motorradfahrer von der Unfallstelle, ohne sich um die weitere Schadensregulierung zu kümmern. Das Motorrad wurde sichergestellt. Personen die Hinweise zu den Fällen geben können werden gebeten sich bei der Polizei in Bendorf unter der 02622-94020 oder pibendorf@polizei.rlp.de zu melden Straftaten: Einbrüche Im Zeitraum vom 22.06.18, 01:00- 06: 30 Uhr, kam es zu einem Einbruch in der Höhrer-Straße 1 in Vallendar. Unbekannte Täter brachen in die dortige Gaststätte ein und entwendeten Getränke. Am 24.06.2018, gegen 01:00 Uhr meldete ein Anwohner aus der Jakobstraße in Bendorf, dass bei ihm eingebrochen wurde. Der Täter wurde von dem Hauseigentümer überrascht und flüchtet unerkannt. Personen die Hinweise zu den Fällen geben können werden gebeten sich bei der Polizei in Bendorf unter der 02622-94020 oder pibendorf@polizei.rlp.de zu melden. Fundsache: Am 22.06.2018, wurde gegen 14:50 Uhr, von Spaziergängern der Polizei ein Schüsselbund abgegeben, den die Menschen vor einem Frisörgeschäft in der Hauptstraße in Bendorf fahnden. Da der Schlüsselbund keinem zugeordnet werden konnte, wurde dieser an das Fundamt der Stadt Bendorf weitergereicht. Die Polizei warnt! Am 22.06.2018 wurde eine 65 jährige aus dem Bereich der Ortslage Bendorf von der angeblichen Justizbehörde in Stuttgart angerufen. Sie sollte eine Taste auf ihrem Telefon drücken, um mehr zu ihrem Fall zu erfahren. Dies tat die Dame nicht sondern legte auf. Es dürfte sich hier um eine Betrugsmasche handeln, da man durch das Drücken der Taste in eine kostenpflichte Warteschleife geführt wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Bendorf
Tel. 02622-94020, pibendorf@polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell