POL-PPMZ: Mainz – Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

POL-PPMZ: Mainz - Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

Mainz (ots) - Bereits am Donnerstag, 22.11.2018, wird ein 12-jähriger Junge gegen 11:30 Uhr im Hofwiesenweg von einem bisher unbekannten Hund in sein linkes Knie gebissen. Der 12-Jährige befindet sich auf dem Weg von seiner Schule nach Hause. Der Hund (unbekannte Rasse, ca. 50 cm hoch, weißes Fell) war zum Tatzeitpunkt nicht angeleint. Das Kind wird durch den Biss leicht verletzt.

Der Hund wird direkt nach der Tat von seinem Halter, einem ca. 35 - 40 Jahre alten Mann mit normaler Figur und dunkler Haarfarbe, zurück gerufen. Der Hundehalter soll einen zweiten Hund an einer Leine mit sich geführt haben.

Da die bisherigen Ermittlungen erfolglos verliefen, bitten wir Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben können, sich mit dem Gemeinsamen Sachgebiet Jugend unter der Rufnummer 06131/5861042 in Verbindung zu setzen.

Hinweise können auch per E-Mail unter pdmainz.hdr@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell