PP-ELT: Schubverband fuhr sich auf dem Rhein fest

PP-ELT: Schubverband fuhr sich auf dem Rhein fest

Trechtingshausen (ots) Am Samstagmorgen, den 14.12.2019 gegen 03:45 Uhr hat sich in Höhe Trechtingshausen bei Rheinkilometer 534,800 ein 193 Meter langer Schubverband festgefahren. Der mit 4650 Tonnen Kohle beladene Schubverband befand sich auf der Bergfahrt von Rotterdam nach Karlsruhe. Nach Angaben des Schiffsführers kam er außerhalb der Fahrrinne fest, da er einem entgegenkommenden Schiff ausweichen wollte. Bei der Kontrolle wurde weiterhin festgestellt, dass der Schiffsführer sein Fahrzeug zu tief abgeladen hatte. Verletzt wurde niemand. Mittlerweile wurde das Fahrzeug wieder freigeschleppt und zur Liegestelle nach Bingen verbracht. Hierfür wurde der Rhein am gestrigen Sonntag eine Stunde lang für die Schifffahrt gesperrt. Die Ermittlungen gegen den Schiffsführer dauern noch an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
WSP-Station Sankt Goar
Telefon: 06741-92040

oder
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei-Pressestelle
Telefon: 06131-65 8042
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.