POL-PPMZ: Mainz, Alkoholisierter Radfahrer legt sich vor Ausfahrtstor der Polizei

POL-PPMZ: Mainz, Alkoholisierter Radfahrer legt sich vor Ausfahrtstor der Polizei

Mainz (ots) Dienstag, 30.06.2020, 19:15 Uhr Gleich mehrere Strafanzeigen erwarten einen 60-jährigen Mainzer, der am Dienstagabend die Polizei auf dem Mainzer Lerchenberg beschäftigt hat. Nachdem er gegen 19 Uhr an einem Streit in einer Mainzer Straußwirtschaft beteiligt war, bei der er sich über bestehende Coronamaßnahmen, wie Abstand halten und das Tragen einer Maske ärgerte und es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen ist, wird er kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift in einem Mainzer Stadtteil angetroffen. Weil er dort offensichtlich stark alkoholisiert mit dem Fahrrad hingefahren ist, wird ihm erklärt, dass dies ebenfalls eine Straftat darstellt und nun eine Blutprobe entnommen werden muss. Da er diese Maßnahme nicht akzeptiert, entkleidet sich der kräftige Mann bis auf die Unterhose und weigert sich in einen Streifenwagen einzusteigen. Auch dies stellt eine Straftat dar, da er sich der angeordneten Maßnahme, wenn auch passiv, wiedersetzt. Daraufhin wird er durch vier Einsatzkräfte zu einem Einsatzfahrzeug und nach einer kurzen Fahrt aus dem Streifenwagen in die Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Mainz 3 getragen. Dort wird ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und er kann anschließend die Dienststelle verlassen. Weil er es aber ablehnt durch ein Taxi nach Hause gefahren zu werden, legt er sich vor das Einfahrtstor der Polizeidienststelle und verhindert damit das Ein- und Ausfahren der Einsatzfahrzeuge. Auf Aufforderungen, sich dort zu entfernen, reagiert er nicht und muss erneut weggetragen werden. Hierbei beleidigt er die Polizistinnen und Polizisten sehr deutlich und erfüllt damit einen weiteren Straftatbestand. Nachdem ihm nochmals die Konsequenzen seines Handels, auch seines möglicherweise zukünftigen, erläutert werden, entfernt er sich langsam zu Fuß. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.