POL-PDLU: Betrugsversuch durch falschen Polizeibeamten

POL-PDLU: Betrugsversuch durch falschen Polizeibeamten

Speyer (ots)

Ein unbekannter Anrufer gab sich am Mittwoch um 14:45 Uhr gegenüber einer 78-Jährigen als Polizist aus und behauptete, dass eine Diebesbande festgenommen wurde. Bei den Tätern hätte man eine Liste mit den Daten der Seniorin gefunden. Die Frau erkannte die Betrugsmasche, mit der die Betrüger ihre Opfer dazu bringen wollen, ihre Wert -und Gegenständen zum Schutz an die vermeintlichen Polizeibeamten auszuhändigen und legte auf.

Die Polizei warnt:

   -Wenn sich bei Ihnen ein vermeintlicher Polizist am Telefon meldet
und nach Ihren Geld- und Wertsachen fragt und auf deren Herausgabe 
drängt: Legen Sie auf. Das kann nur ein Betrugsversuch sein. -Die 
Polizei wird Sie niemals nach Ihren Geld- beziehungsweise Wertsachen 
fragen und um deren Herausgabe bitten. Das tun nur Betrüger. -Wenden 
Sie sich bei dem geringsten Zweifel an Ihre örtliche Polizei. 
Benutzen Sie dabei nicht die Rückruftaste, da Sie sonst 
möglicherweise wieder bei den Betrügern landen, sondern suchen Sie 
die Nummer selbst heraus.
Ein unbekannter Anrufer gab sich am Mittwoch um 14:45 Uhr gegenüber einer 78-Jährigen als Polizist aus und behauptete, dass eine Diebesbande festgenommen wurde. Bei den Tätern hätte man eine Liste mit den Daten der Seniorin gefunden. Die Frau erkannte die Betrugsmasche, mit der die Betrüger ihre Opfer dazu bringen wollen, ihre Wert -und Gegenständen zum Schutz an die vermeintlichen Polizeibeamten auszuhändigen und legte auf.Die Polizei warnt:Rückfragen bitte an:Polizeidirektion Ludwigshafen
Polizeiinspektion Speyer
Susanne Lause
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.