POL-PPWP: Mit 2,2 Promille Unfall gebaut

POL-PPWP: Mit 2,2 Promille Unfall gebaut

Frankenstein (Kreis Kaiserslautern) (ots) Unter Alkoholeinfluss hat ein Autofahrer in der Nacht zu Mittwoch auf der B39 einen Unfall gebaut. Aber nicht nur er, sondern auch seine Beifahrerin handelte sich eine Strafanzeige ein.Nach den derzeitigen Erkenntnissen fuhr der 21-Jährige von Frankenstein in Richtung Weidenthal, als er kurz nach 1 Uhr mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und mit einer Verkehrsinsel kollidierte. Bei dem Zusammenstoß wurden außer der Fahrzeugfront auch die Vorder- und Hinterreifen beschädigt, so dass sie Luft verloren.Der Unfallfahrer stoppte und wechselte mit seiner Beifahrerin die Sitze - anschließend versuchte die Frau, den Wagen nach Hause zu bringen, er blieb jedoch nach kurzer Strecke liegen und war nicht mehr fahrbereit. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge verständigte Polizei und Abschleppdienst.Bei der Aufnahme des Unfalls stellten die Polizeibeamten fest, dass der 21-jährige Mann ziemlich tief "ins Glas geschaut" hatte. Ein Atemtest bescheinigte ihm einen Alkoholpegel von 2,2 Promille. Doch auch die 20 Jahre alte Beifahrerin, die dann selbst zur Fahrerin wurde, hatte nicht viel weniger "getankt" - bei ihr zeigte das Testgerät einen Wert von 2,12 Promille an.Beide mussten ihren Führerschein abgeben und zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle kommen. Auf beide wartet eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. |criRückfragen bitte an:Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.