In zwei Fällen Betriebserlaubnis erloschen

In den Nachmittagsstunden des 14.09.2021 mussten durch die Polizei zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund des Erlöschens der Betriebserlaubnis gegen zwei Fahrzeugführer eingeleitet werden.

Bei einem 21-Fahrzeugführer in Marnheim stellten die Beamten der Polizeiinspektion Kirchheimbolanden fest, dass mehrere sicherheitsrelevante Fahrzeugkomponenten nicht zulässig waren. U.a. war das an dem Fahrzeug befindliche Luftfahrwerk so niedrig eingestellt, dass keine gefahrlose Teilnahme am Straßenverkehr möglich erschien. Das Fahrzeug musste aufgrund der gravierenden Sicherheitsmängel sichergestellt werden. Ein amtliches Gutachten wurde angeregt.

In Kirchheimbolanden wurden bei einem 18-jährigen Fahrer eines BMW die lichttechnischen Einrichtungen seines Fahrzeuges so verändert, dass die sichere Teilnahme am Straßenverkehr nicht mehr gegeben war. Auch hier war die Betriebserlaubnis erloschen.

Neben einem Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem empfindlichen Bußgeld müssen beide Fahrzeugführer ihre Fahrzeuge nun bei einer amtlichen Prüfstelle vorführen und überprüfen lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 911 - 100
E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de
http://ots.de/2CD7bx