Betrugsversuch

Am 21.09.21, gegen 11:45 h erhielt eine 90 Jahre alte Frau aus Dreisen einen Anruf. Die Anruferin gab an, dass sie die Urenkelin sei. sie habe einen Menschen tot gefahren. Kurz darauf wurde das Telefon an eine angebliche Polizistin weitergegeben. Nach deren Angaben müsse die Urenkelin 30000,- Euro bezahlen. Die angerufenen Frau erkannte nach kurzer Zeit die Betrugsmasche und beendete das Telefonat. WEs kam zu keinem Vermögensschaden.

   - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als 
     Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht 
     erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige 
     Verwandte/Bekannte wissen kann.
   - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen 
     Verhältnissen an.
   - Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen. Nehmen Sie
     sich die Zeit, die Sie benötigen, um die Angaben des Anrufers zu
     überprüfen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirchheimbolanden
Telefon: 06352 911 - 100
E-Mail: pikircheimbolanden@polizei.rlp.de
http://ots.de/2CD7bx