Eich – Gefälschtes Arzneimittelrezept fliegt auf

Gestern Nachmittag wollte ein junger Mann in einer Apotheke in Eich ein gefälschtes Rezept einlösen, doch der Schwindel flog auf. Der 22-Jährige legte gegen 16:30 Uhr das Rezept für ein verschreibungspflichtiges Medikament vor, worauf die Apothekerin Unstimmigkeiten erkannte. Daraufhin vertröstete sie den Kunden und bat ihn in 2 Stunden noch einmal zu kommen, da das Medikament bestellt werden müsse. Nach eigener Recherche konnte sie bei der ausstellenden Praxis erfahren, dass dort das Rezept mit den angegebenen Daten nicht ausgestellt wurde. Durch die zur vereinbarten Abholzeit eintreffende Polizeistreife, konnte ein mit zwei Personen besetzter PKW festgestellt werden, der sich von der Apotheke entfernte. Eine Mitarbeiterin gab sofort Zeichen, dass es sich hierbei um besagten Kunden handelt. Der Wagen wurde eingeholt und angehalten. Der Beifahrer, der den Abholschein für das Rezept noch mitführte, gestand das Rezept gefälscht zu haben. Bei der Durchsuchung konnten weitere verschreibungspflichtige Medikamente aufgefunden und sichergestellt werden. Bei dem 20-jährigen Fahrer wurde zudem ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv auf Amphetamin reagierte. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und gegen beide Männer aus der VG Rhein-Selz Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Worms

Telefon: 06241 852-2040
www.polizei.rlp.de/pd.worms

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.