Pressemitteilung: Denkmal des Bundesschießens von 1894 stark angeschlagen – Adler im Mainzer Stadtpark muss saniert werden

(rap.-) Kaum einer beachtet ihn, den Adler auf dem Denkmal des Bundesschießens von 1894 im Eingang des Mainzer Stadtparks, direkt gegenüber der Blumenuhr.\r\nErrichtet wurde er 1894 zur Erinnerung an das große Bundesschießen in Mainz mit über 2800 Teilnehmern. Das Ehrenmal, welches von dem berühmten Grabarchitekten Conrad Sutter entworfen wurde, besteht aus einem zentralen Brunnen, zwei flankierenden Löwen aus rotem Sandstein und dem hohen Säulensockel, auf dem der Adler aus Bronze platziert ist. Er präsentiert sich dabei - bis auf ein paar Schusslöcher - äußerlich noch recht passabel, das innere Gerüst aus Stahl ist jedoch verrostet und er droht abzustürzen.