Jugendlicher fragt nach Feuer…

Von einer interessanten "Begegnung" berichten Einsatzkräfte, die in der Innenstadt Kontrollen durchgeführt haben. Zusammen mit Mitarbeitern der städtischen Ordnungsbehörde sowie mit Unterstützung eines Diensthundes hatten sie insbesondere beliebte Treffpunkte von Jugendlichen und jungen Leuten im Blick.

Es wurden mehrere Personenkontrollen durchgeführt und bei zwei Jugendlichen Tabak gefunden, den die Beamten sicherstellten. Während einer der Kontrollen auf dem Willy-Brandt-Platz näherte sich ein junger Mann und fragte die Einsatzkräfte nach Feuer für seine Zigarette. Weil er dem Äußeren nach noch nicht volljährig war - und demzufolge gar nicht rauchen durfte - wurde er ebenfalls einer Kontrolle unterzogen. Dabei bestätigte sich: Der Möchtegern-Raucher war erst 15 Jahre alt. Seine Zigaretten wurden daraufhin ebenfalls "einkassiert".

Die weitere Bearbeitung der drei Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz übernimmt die Ordnungsbehörde. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: [email protected]
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.