LKA-RP: Tag der Deutschen Einheit in Mainz: Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz informiert vor Ort

Mainz (ots) - Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz ist am Tag der Deutschen Einheit in Mainz am 2. und 3. Oktober gleich mit zwei Infoständen vertreten: auf der Blaulichtmeile an der Bauhofstraße und am Forum Verkehrssicherheit in der Landespräsentation Rheinland-Pfalz in der Flachsmarktstraße. Bürgerinnen und Bürger erhalten so nicht nur wertvolle Tipps zu Einbruchschutz und Verkehrssicherheit, sondern haben auch die Möglichkeiten, das LKA einmal persönlich kennenzulernen. Eben ganz nach dem Motto des Bürgerfestes: "Zusammen sind wir Deutschland".

Zwei Tage lang steht die Landeshauptstadt im Zeichen von Schwarz-Rot-Gold, um an die Ursprünge der deutschen Demokratie zu erinnern. Doch auch "Blaulicht" spielt an dem bunten Bürgerfest eine Rolle: Auf der Blaulichtmeile an der Bauhofstraße präsentieren sich Sicherheitsbehörden und Hilfsorganisationen, die auch im Alltag erfolgreich zusammenarbeiten. Das Landeskriminalamt wird gemeinsam mit dem Sachbereich Prävention des Polizeipräsidiums Mainz und der Leitstelle Kriminalprävention vor Ort sein und Besucherinnen und Besuchern zur Vorbeugung von Wohnungseinbruchsdiebstahl informieren. Am 3. Oktober werden sie hierbei zusätzlich durch Vertreter der Landeskriminalämter Bayern, Baden-Württemberg und Hessen unterstützt. Bürgerinnen und Bürgern können sich so zu verschiedenen Sicherungsmöglichkeiten beraten lassen - sowohl verhaltens- als auch sicherungstechnisch. Zudem erhalten sie viel hilfreiches Informationsmaterial, das sie gleich mit nach Hause nehmen können.

Außerdem wird das LKA mit Vertretern der rheinland-pfälzischen Polizeipräsidien im Bereich der Landespräsentation vertreten sein: Dort unterstützen sie das "Forum Verkehrssicherheit", indem sie hier nicht nur zu den Hauptunfallgefahren Geschwindigkeit und Fahrtüchtigkeit informieren, sondern Bürgerinnen und Bürger auch gleich auffordern, die eigene Reaktionsfähigkeit an einem Fahrsimulator und einem Reaktionstest zu testen. Warum Ablenkung im Straßenverkehr eine Gefahr ist und was Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer bei einer Rettungsgasse beachten sollten, wird ebenfalls Thema im "Forum Verkehrssicherheit" sein.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053
Fax: 06131-65-2125
E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/lka

Original-Content von: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz