OB Ebling zu Köbler-Vorstoß zum „Sozialticket“ für Bus und Bahn: „Gute Idee, aber Rentner mit geringen Altersbezügen einbinden“

(rap) Der Vorschlag des Landtagsabgeordneten Daniel Köbler (Grüne), Sozialtickets zu deutlich vergünstigten Tarifen in Bussen und Bahnen für Menschen mit sehr geringem Einkommen in Rheinland-Pfalz zu ermöglichen, findet beim Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling große Zustimmung.

RADINFRASTRUKTUR – WELCHE FORMEN DER RADVERKEHRSFÜHRUNG GIBT ES? Zum Sommer alles Wissenswerte rund um das Radfahren in Mainz

(rap) Radwegebenutzungspflicht\r\nDie Benutzung des Radweges ist nur dann verpflichtend, wenn er über eines der blauen Schilder verfügt. Ist kein beschilderter Radweg vorhanden, dürfen Radfahrende die Fahrbahn benutzen. Dort gilt wie sonst auch das Rechtsfahrgebot.

Feuerwehr warnt vor erhöhter Wald- und Flächenbrandgefahr

(gl) Aufgrund der trockenen und warmen Witterung besteht derzeit eine erhöhter Wald- und Flächenbrandgefahr. Der aktuelle Waldbrandgefahrenindex (WBI) und Graslandfeuerindex (GLFI) des Deutschen Wetterdienstes steht in unserem Bereich zwischen drei und vier von insgesamt fünf Stufen.

3. Bauabschnitt der Hauptstraße in Mainz-Mombach: Suche nach Kampfmitteln

(ekö) Eine amerikanische Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg hat kürzlich ein Baggerfahrer in der Hauptstraße im Stadtteil Mombach entdeckt. Sie richtete glücklicherweise keinen Schaden an und wurde abtransportiert. Zu den Vorbereitungen der anstehenden Baumaßnahme „3. Bauabschnitt Hauptstraße in Mombach“, findet von 09. bis 14.Juli 2018 (28. KW) die Kampfmittelsondierung statt. Diese Sondierung wird im Bereich des 3. Bauabschnitts der Boppstraße, zwischen Schönbergstraße und Floßstraße mit Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer verbunden sein.

Geplante ÖPNV- Anbindung für das Baugebiet „Wohnquartier Hechtsheimer Höhe (He 130)“/Busverbindung durch die Müller-Thurgau-Straße nicht aktuell

(rap) Entgegen aktuell zu vernehmender Diskussionen und Mutmaßungen zu einer möglichen Bustrasse in der Müller-Thurgau-Straße ist die ÖPNV-Anbindung des neuen Wohnquartiers „Hechtsheimer Höhe (He 130)\“ weiterhin unverändert über den geplanten Kreisverkehr an der „K13\“ vorgesehen.

Bürgerhaus und Kindertagesstätte Finthen

(rap) Historie\r\nDie Mainzer Bürgerhäuser wurden in den 1970er-Jahren im Kontext der Eingemeindungsverträge als Treffpunkt in den Ortsteilen von Mainz für die örtlichen Vereine errichtet, um diesen eine Möglichkeit zu geben, den Bürgerinnen und Bürgern ihr Kultur- und Freizeitangebot ortsnah anzubieten. Ebenfalls dienen die Bürgerhäuser weiteren öffentlichen Zwecken, zum Beispiel sind dort Jugendtreffs, Seniorentreffs, Vereinsgeschäftsstellen und zum Teil Ortsverwaltungen untergebracht.