Pressemitteilung: Papieratlas 2018: Mainz gehört zu Aufsteigern des Jahres

(rap) Die Landeshauptstadt Mainz beteiligt sich seit vielen Jahren am Städtewettbewerb zum Papierverbrauch und der Recyclingpapierquote. Das Grün- und Umweltamt stellt die Zahlen jedes Jahr zusammen. Mainz hat seine Recyclingpapierquote in der Verwaltung innerhalb des Jahres 2018 von 54,99 Prozent auf nun 81,57 Prozent steigern können. Damit befindet sich die Stadt unter den Teilnehmern mit den stärksten Steigerungen im Papieratlas-Städtewettbewerb der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR). „Wir konnten diese Steigerung erreichen, indem wir unsere Schulen nun mit Recyclingpapier versorgen“, erläutert Marion Ude vom Grün- und Umweltamt.

Pressemitteilung: Einladung zum Workshop „Biodiversitätsstrategie Mainz“

(rap) Biodiversität – das ist die Vielfalt der Tiere und Pflanzen, ihrer Gene und Lebensräume, kurz: die Gesamtheit der Natur, die uns umgibt. \r\nZugleich stellt der aktuelle Rückgang der biologischen Vielfalt bzw. der Biodiversität eines der gravierendsten Umweltprobleme unserer Zeit dar. Auf allen Ebenen sind wir aufgerufen, mit Kreativität und Engagement die Vielfalt der Arten und ihrer Lebensräume zu erhalten. Daher hat die Stadt Mainz auf einstimmigen Beschluss des Stadtrats unter Federführung des Grün- und Umweltamts den Entwurf einer „Biodiversitätsstrategie Mainz“ erarbeitet.

Pressemitteilung: Baugemeinschaften für Mainz: Mehr Miteinander beim Wohnen

(rap) Bundesweit schließen sich immer mehr Menschen zu Baugemeinschaften zusammen, um gemeinsam zu planen, zu bauen oder umzubauen. Baugemeinschaften stehen für qualitativ hochwertige, lebendige und vielfältige Wohnquartiere und können Impulsgeber für eine nachhaltige Quartiersentwicklung sein.

Pressemitteilung: Info-Newsletter der städtischen Kinder- Jugend- und Kulturzentren für den Monat Dezember

(ekö) Es gibt wieder viele tolle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche in den städtischen Kinder-, Jugend- und Kulturzentren. Anliegend der Info-Newsletter der Abteilung Kinder, Jugend und Senioren im Amt für Jugend und Familie für den Monat Dezember.

Pressemitteilung: gpe macht ausgediente Arbeitskleidung zu hippen Taschen

(rap) Bereits seit November 2016 produziert das Nähwerk der Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen (gpe) Taschen für den Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz. Entstanden war die Idee aus den grünen Taschen, die das Nähwerk bereits zuvor aus ausrangierten Polizeiuniformen gefertigt hatte. Daher wollte auch der Entsorgungsbetrieb das Nützliche – ausgediente Arbeitskleidung zu etwas Hochwertigem und Sinnvollen verarbeiten zu lassen – mit dem zugleich Praktischen verbinden. Denn abseits des Effektes, dass die aus der Arbeitskleidung entstandenen Taschen für den Entsorgungsbetrieb werben, bleibt auch deren Funktionalität erhalten: Leuchtstreifen schützen im Dunkeln, Brusttaschen und strapazierfähige Stoffe erfüllen an den Taschen weiterhin ihren Zweck.

Pressemitteilung: Filmreihe zum Themenschwerpunkt #makeourplanetgreatagain

(rap) Am Donnerstag, 22.11.2018 wird der Energiewendefilm „POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion“ um 18.30 im Rathaus Mainz (Jockel-Fuchs-Platz 1, Haifa-Zimmer) zu sehen sein. Im Folgenden präsentiert sich die AGENDA-Gruppe „Urstrom“ mit einem Kurzfilm. Klaus Gringer, Vorstand von Urstrom sowie der Autor des Kurzfilms Christoph Würzburger, stehen im Anschluss für Fragen rund um die Energiewende bereit.

Pressemitteilung: Weihnachts-Wichtel-Warentauschtag Im Entsorgungsbetrieb kommt alles gut an, was andere noch gebrauchen können

(gl) Fehlen in der Studentenbude noch ein paar Teller? \r\nMuss der Keller aufgeräumt werden, doch wohin mit dem überschüssigen Werkzeug von Opa? Könnten die roten Weihnachtsbaumkugeln mal gegen einen Elch getauscht werden? Oder ist einfach eine witzige Idee für Weihnachten gesucht? \r\nDann ist der Warentauschtag im Entsorgungsbetrieb am Samstag/Sonntag, 17./18. November 2018, die genau richtige Adresse. Alle, die ihre nicht mehr benötigten netten, praktischen und lustigen Dinge an andere weitergeben wollen, sind willkommen.

Pressemitteilung: Schnee räumen und Streudienst: „Wenn es draußen abkühlt, alles bibbert und es weiß wird…“

(rap) …dann müssen in Mainz auch die Schneeschippen und das abstumpfende Streugut ausgepackt werden. Bei der Ankündigung von Schnee- und Glatteis ist der Entsorgungsbetrieb der Stadt Mainz stets bestens vorbereitet.

Pressemitteilung: Bunte Blätterberge – was ist zu tun?

(rap) Stets im Herbst lassen die Bäume ihre Kleider fallen. Sowohl städtische als auch private Bäume tragen gleichermaßen zur bunten Laubpracht auf den Mainzer Straßen und Privatgrundstücken bei. Doch die Blätterhaufen haben auch eine negative Seite. Auf nassem Laub steigt die Gefahr im Straßenverkehr massiv, da die Fahrzeuge, Passanten und Radfahrer leicht ins Rutschen kommen. \r\nDamit es nicht zu Unfällen kommt, sorgt der Mainzer Entsorgungsbetrieb dafür, dass an fast allen öffentlichen Plätzen, Straßen und Bürgersteigen, die sich in der städtischen Reinigung durch den Entsorgungsbetrieb befinden, das Laub beseitigt wird.