Pressemitteilung: Erneut Flakpatronen im Rhein gefunden

(gl) Sprengung unter Wasser erfolgt nächste Woche.\r\n\r\nErneut wurden aufgrund des Niedrigwassers im Rhein 100 Flakpatronen (Kaliber 3,7) am Rheinufer im Mainzer Winterhafen gefunden. Taucher des Kampfmittelräumdienstes Rheinland-Pfalz sind heute vor Ort und suchen das Ufer nach weiteren Flakpatronen ab. Von den Experten wurde entschieden, dass die stark korrodierten Patronen mit einer Länge von rund 30 Zentimetern durch eine Sprengung vor Ort unterhalb der Wasserlinie unschädlich gemacht werden. Die Sprengkörper werden derzeit vor Ort sicher aufbewahrt. Hierfür wurde ein entsprechender Bereich abgesperrt, der von einem Sicherheitsdienst bewacht wird. \r\n\r\nDie Unterwassersprengung wird kommende Woche, frühestens am Dienstag, durchgeführt. Bereits Anfang August wurden im Winterhafen 66 Flakpatronen, Ende August 3 und Mitte September 7 Patronen nach dem gleichen Prinzip vor Ort gesprengt.

Pressemitteilung: 27. und 28. Oktober 2018 freier Eintritt im Naturhistorischen Museum Mainz

(gl) Das naturhistorische Museum Mainz schließt ab dem 1. November 2018 bis voraussichtlich Sommer 2019 seine Türen. Grund dafür sind große Umbaumaßnahmen im Museum. Nach der Wiedereröffnung erwartet Sie eine tolle Reise durch die Erdgeschichte von Rheinland-Pfalz. Die Forscherwerkstatt und die Vorlesestunde können auch währenddessen weiter unter 06131-122513 oder martina.kracht@stadt.mainz.de gebucht werden!

Pressemitteilung: Oberbürgermeister Ebling und Bürgermeister Beck rufen zur Teilnahme an Flughafen-Demo auf: „Ein bitterer Geburtstag – Eröffnung der neuen Landebahn jährt sich zum 7. Mal. Fluglärmschutzgesetz zur Verbesserung des Schutzes der Bevölkerung endlich anpassen.“

(rap) Am Sonntag, 21. Oktober 2018 jährt sich die Eröffnung der Landebahn Nordwest zum nunmehr siebten Mal. Damals landete Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Premiere in einer Regierungsmaschine in Frankfurt. Seither erstreckt sich ein noch breiterer Lärmteppich über das Rhein-Main-Gebiet, unter dem auch die Landeshauptstadt Mainz sowie weite Teile Rheinhessens massiv zu leiden haben.

Pressemitteilung: Infoveranstaltung: „Der Ernte Dank – muss das wirklich in die Tonne?“

(rap) 150 Gramm Lebensmittel wirft jede/r Deutsche durchschnittlich pro Tag in die Tonne. In Summe ergibt das stolze 55 Kilogramm Lebensmittelabfälle pro Kopf und Jahr! Für ganz Deutschland entstehen damit sage und schreibe 4,4 Millionen Tonnen weggeworfener Nahrung!

Pressemitteilung: Gedenken an Heinz Leiwig und Heinz Schier

(rap) In Gedenken an Heinz Leiwig und Heinz Schier hat die Wissenschaftliche Stadtbibliothek eine Auswahl an Publikationen der beiden lokalen Persönlichkeiten zusammengestellt. Leiwig verfasste zahlreiche lokalhistorische Bücher über Mainz in der Kriegs- und Besatzungszeit. Die Bücher von Heinz Schier sind seinem Heimatort Mombach, dessen Geschichte und Mundart gewidmet.

Pressemitteilung: Schiffsliegestelle am Zollhafen Mainz

(rap) Die Stadt Mainz weist die Bürgerinnen und Bürger auf folgende Beteiligungsmöglichkeit hin: Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung führt derzeit ein Planfeststellungsverfahren zur Modernisierung der Schiffsliegestelle zwischen Rhein-km 500,1 (Spitze der Südmole des Zollhafens) und Rhein-km 499,3 (Höhe Frauenlobtor) durch.

Pressemitteilung: OB Ebling zu Frankfurter Urteil: „Bürger zahlen die Zeche – Autoindustrie muss Hardware-Nachrüstungen realisieren“

(rap) Belastungen in Frankfurt mit Mainz nicht zu vergleichen\r\n\r\nOberbürgermeister Michael Ebling bedauert die gestrige Entscheidung des Wiesbadener Verwaltungsgerichtes zu einem Dieselfahrverbot in der Stadt Frankfurt ab Februar 2019 für Fahrzeuge der Schadstoffstufe Euro 4 und 5 sowie älterer Benziner der Klassen Euro 1 und 2.