POL-PPMZ: Anrufe falscher Polizeibeamter in Finthen, Gonsenheim und Lerchenberg

Mainz (ots) - Dienstag, 30.01.2018

Eine 87-jährige Fintherin wurde gegen 19:45 Uhr von einem angeblichen männlichen "Polizeibeamten" angerufen. Dieser gab an, dass im Moment Einbrecher unterwegs seien und sie deshalb ihre Fenster und Türen geschlossen halten sollte. Die 87-Jährige gab dem Anrufer gegenüber an, dass diese geschlossen wären. Unmittelbar danach legte dieser auf. Es entstand kein Schaden.

Eine 87-jährige Gonsenheimerin bekam gegen 19:45 Uhr ebenfalls einen Anruf eines angeblichen männlichen "Polizeibeamten". Auch hier wird die Geschichte über angebliche aktuelle Einbrecher erzählt. Angeblich sollte einer gefasst worden sein. Weitere wären noch flüchtig. Auch sie wurde aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Danach wurde das Gespräch beendet. Auch hier entstand kein Schaden.

Auf dem Lerchenberg wurde es bei einer 69-Jährigen versucht. Dort wollte ein angeblicher Polizeibeamter persönliche Daten erfahren. Dies gelang ihm jedoch nicht. Die Anruferin durchschaute den Betrugsversuch. Ein Schaden entstand auch hier nicht.

Hinweis: Sollten auch Sie Opfer einer solchen Masche geworden sein oder werden, melden Sie dies bitte umgehend der Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz