POL-PPRP: Gewässerverunreinigung

Frankenthal (ots) - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz

Am Montag, den 12.03.2018, entleerten ein 31-jähriger und ein 22-jähriger Mitarbeiter eines Frachtspeditionsdienstes alte Containertanks in einen Wasserauslaufschacht auf dem Firmengelände in der Mahlastraße in Frankenthal. Eines der Fässer enthielt ein Gemisch aus Diesel und Wasser in bislang unbekannter Konzentration. Dieses Gemisch gelangte in das fließende Gewässer Isenach. Die beiden Beschuldigten erklärten, irrig davon ausgegangen zu sein, dass die Fässer lediglich Wasser beinhalteten. Die Ermittlungen - insbesondere die Feststellungen zum Ausmaß der Gewässerverunreinigung - dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Michael Baron
Telefon: 0621-963-1030
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz