POL-PPWP: Besuch der Sternsinger im Polizeipräsidium Westpfalz – diesmal anders

POL-PPWP: Besuch der Sternsinger im Polizeipräsidium Westpfalz - diesmal anders

Kaiserslautern (ots) Ein guter Brauch setzt sich fort. Wie bereits in den Vorjahren haben die Sternsinger der Kirchengemeinde St. Martin auch in diesem Jahr das Polizeipräsidium Westpfalz in Kaiserslautern besucht - dieses Jahr ein bisschen anders. So kam vertretend für die Kinder ihre Betreuerin Eva-Maria Schwehm und Pfarrer Andreas Keller von der Pfarrei Hl. Martin ins Präsidium, um den "Segenskuvert" mit Aufklebern "20*C+M+B+21" und Infoflyer zu überbringen. Polizeipräsident Michael Denne übergab eine Sammelbüchse an die Vertreterin der Sternsinger. Diese befand sich seit Freitag, 8. Januar, an der Anmeldung im Foyer des Mutterhauses. Dort konnte jeder Mitarbeiter spenden. Die Spenden sind für ihre schon lange geplanten Projekte. So waren zum Beispiel in ihren Partnergemeinden in Ruanda und Uruguay bereits vor der Pandemie Projekte geplant und die Sternsinger-Spenden hierfür fest einkalkuliert. "In Ruanda haben wir ein neues Projekt. In der Pfarrei Shangi wird eine Lehrküche eingerichtet. Jugendlichen soll eine Ausbildung zum Koch oder zur Köchin ermöglichen werden. In Uruguay findet ein Zeltlager für Kinder und Jugendliche mit Präventionsarbeit gegen sexuellen Missbrauch statt.", so Eva-Maria Schwehm. Zum Abschluss des Besuches hat Pfarrer Andreas Keller den Segensaufkleber angebracht. Traditionell steht nun die Segensbitte am Haupteingang des Präsidiums in der Logenstraße: "20*C+M+B+21". |elz Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.